Dr. Evelyn Ramsböck Allgemein- u. Fachärztin f. Innere Medizin

Ich bin in Wilhering aufgewachsen und in Linz in die Kreuzschwestern Schule gegangen. Mein Studium absolvierte ich in Wien.
Mein beruflicher Werdegang:
Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin: LKH Enns und Steyr | Stationsärztin im WJ KH | Ausbildung zum Facharzt Innere Medizin im KH Sierning (Geriatrie), LKH Enns und LKH Steyr (Kardio).

team evelyn ramsböck andrea mairhofer silvia penkner Derzeit bin ich als Fachärztin, mit dem Zusatzfach Gastroenterologie, im LKH Rohrbach tätig und leite die Endoskopie der Inneren Abteilung.

Meine Zusatzausbildungen:
Additivfach Gastroenterologie | Diplom für Notfallmedizin | Diplom für psychosoziale Medizin | Ausbildung für Akupunktur | Besuch von nationalen und internationalen Fortbildungen und Kongressen.

Die Behandlungen erfolgen nur nach Vereinbarung. Falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie diesen rechtzeitig abzusagen (mind. 48 Stunden vorher). Bei kurzfristiger Stornierung wird die Behandlung in Rechnung gestellt. Ich bin Wahlärztin, jeder Patient muss die Rechnung selbständig begleichen, in welcher Höhe eine Rückerstattung erfolgt, obliegt der jeweiligen Krankenkasse.
Für telefonische Terminvereinbarung erreichen Sie uns Montag, Mittwoch und Freitag von 8:00 – 12:00 Uhr +43 (0) 7226 / 20 503 | e-Mail: praxis[at]haus-medicus.at

Diese Informationen könnten für Sie wichtig sein:

Leistungen
Besprechung mit Dr. Evelyn Ramsböck Internistin haus medicus wilhering Ausführliches Anamnesegespräch mit genügend Zeit. Bei Bedarf Blutabnahme, wobei das Labor die Kosten mit Ihnen persönlich abrechnet, oder die Mitnahme eines aktuellen Labors. Ultraschall-Untersuchung: Abdomen, Herz, Schilddrüse, Gefässe Kardiologische Untersuchung: Ergometrie, EKG, 24Stunden -EKH,24Stunden-Blutdruck Gastroenterologische Untersuchung: Magenspiegelung, Darmspiegelung auf Wunsch mit Sedierung mit Entnahme von Proben und bei Bedarf Polypabtragung Austestung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Milch-und Fruchtzucker) Stoffwechselabklärung: Diabetes mellitus, Schilddrüsendysfunktion OP-Freigaben Atteste für Versicherungen Atemschutz Vorsorge Impfungen mit Beratung Infusionstherapien Rezeptausstellung (nur Patienten, die in der Ordination gemeldet sind)
Wie funktioniert die Rückerstattung beim Wahlarzt?
Wahlärzten steht es prinzipiell frei, ihre Honorare frei zu gestalten – es besteht kein Vertrag mit den jeweiligen Versicherungsträgern. Sie sind an keine vorgegebenen Tarife gebunden – gegebenenfalls gibt es Empfehlungstarife der Ärztekammer. Sie bezahlen das Honorar in bar, Bankomat oder per Erlagschein und erhalten einen Teil der Kosten von ihrem Krankenversicherungsträger erstattet. Versicherte, die einen Wahlarzt aufsuchen, haben Anspruch auf Ersatz jener Behandlungskosten den ihr Krankenversicherungsträger einem Vertragsarzt in diesem Fall zahlen würde. Dies sollten ca 80 Prozent sein und die 20 Prozent werden seitens der Versicherungsträger für den erhöhten Verwaltungsaufwand (Bearbeitung, Prüfung und Anweisung) im Vergleich zum Vertragsarzt abgezogen. Es gibt jedoch auch limitierte Leistungen der Kassen, für die Sie weniger als 80 Prozent erhalten. Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluß auf die Kostenrückerstattung seitens Ihres Versicherungsträgers haben. Keine Rückerstattung durch die jeweilige Krankenkasse erfolgt, wenn der Versicherte im selben Abrechnungszeitraum zusätzlich einen Vertragsarzt oder einen weiteren Wahlarzt des gleichen Fachgebietes in Anspruch genommen hat. So funktionierts: -die Originalhonorarnote mit einer Bestätigung, dass Sie den Betrag auch bezahlt haben. -detaillierte Angaben zur Diagnose und den einzelnen erbrachten ärztlichen Leistungen -Ihre persönlichen Daten oder jene der Mitversicherten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer) -Behandlungsdatum -Ausstellungsdatum der Rechnung -Rechnungsbetrag -Unterschrift und Stempel der Ärztin oder des Arztes -Angaben zu Ihrer Bankverbindung (Kontonummer und Bankleitzahl) und Ihre Adresse für die Überweisung des Betrages Bitte informieren Sie sich bei mir im vorhinein über die vorraussichtliche Höhe des Honorars.
Vor der Koloskopie
Für die Koloskopie (Darmspiegelung) ist eine Vorbereitung notwendig um eine optimale Beurteilbarkeit des Dickdarms zu gewährleisten. Je sauberer der Darm, desto besser ist die Beurteilbarkeit, und desto eher können krankhafte Veränderungen gefunden werden. Im Vordergrund der Vorbereitung steht daher die Darmentleerung, die mit verschiedenen Substanzen erreicht werden kann. Egal welches Abführmittel Sie einnehmen möchten, bitte achten Sie darauf reichlich Flüssigkeit (Wasser oder Tee) zu sich zu nehmen. Die Verabreichung von Einläufen oder Klistiers ist nicht mehr erforderlich.
Vorbereitung zur Colovorbereitung
Wir empfehlen folgende Vorgehensweise: 4 Tage vor der Untersuchung • Bitte achten Sie auf ballaststoffarme Ernährung, d.h. meiden Sie Vollkornprodukte, Mohn, Obst mit kleinen Kernen, Gemüse, Salat, Pilze und Hülsenfrüchte. • Erlaubt sind Fleisch, Fisch, Nudeln, Weißer Reis und Kartoffeln. Ein Tag vor der Untersuchung • Frühstück: Wie gewohnt, aber auf Vollkornprodukte (z.B. Vollkornbrot, Müsli) verzichten. • Mittagessen: Nur mehr leicht verdauliche Kost (wie Nudelgerichte, Suppen, Kartoffelpüree), bitte kein Gemüse und keinen Salat. • Danach nur mehr Flüssigkeit aufnehmen. Untersuchungstag: • kein Frühstück, aber eine Tasse Tee oder Kaffee ohne Milch ist erlaubt. Es wird nachdrücklich empfohlen, während der Darmvorbereitung zusätzlich einen Liter klare Flüssigkeit, beispielsweise Wasser, klare Suppe, Fruchtsaft (ohne Fruchtfleisch), Softdrinks, Tee und/oder Kaffee (ohne Milch) zu sich zu nehmen.
Aufklärung/Rezept
Rechtlich ist vor der Koloskopie ein Termin für ein Aufklärungsgespräch notwendig bei dem auch ein Rezept für die Darmvorbereitung ausgestellt wird! Alternativ kann die Aufklärung und das Rezeptieren auch beim Hausarzt bzw. zuweisenden Arzt erfolgen.
Vor einer Gastroskopie
Bitte 12 Stunden vorher nichts essen und trinken. Bei Untersuchungstermin am Nachmittag können Sie ein leichtes Frühstück einnehmen.
„Schlafspritze“
Wenn Sie für die Endoskopie eine „Schlafspritze“ für die sanfte Spiegelung möchten, ist es notwendig, dass Sie nach der Untersuchung abgeholt werden, da Sie für 24 Stunden kein Fahrzeug lenken dürfen.