Stijn van Gorp BSc. Physiotherapeut

Ich bin geboren und aufgewachsen in den Niederlanden. Hier habe ich im Jahr 2013 die Ausbildung zum Physiotherapeuten, mit einem MINOR in Kinderphysiotherapie, in Nijmegen absolviert. Im gleichen Jahr habe ich meine (Österreichische) Frau kennengelernt und habe mein Leben nach Österreich verlegt. Seit September 2020 bin ich als Wahltherapeut in der Praxisgemeinschaft Haus Medicus tätig.

Physiotherapeut: Stijn van Gorp BSc.

Die Behandlungen erfolgen nach telefonischer oder schriftlicher (E-Mail) Terminvereinbarung: unter +43 (0) 660 / 59 56 343 oder per e-Mail: stijn.fysio[at]haus-medicus.at bzw. über die Homepage.
Die Behandlung bei einem Wahltherapeuten wird nur teilweise von der Krankenkasse vergütet. Wie hoch die Rückerstattung ist, obliegt Ihrer Krankenkasse. Falls Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich um rechtzeitige Annullierung oder Verschiebung (mindestens 48 Stunden vorher). Ansonsten muss ich Ihnen mein Grundhonorar in Rechnung stellen.

Diese Informationen könnten für Sie wichtig sein:

Was ist Physiotherapie:
Ein Physiotherapeut ist ein Spezialist des Haltungs- und Bewegungsapparates. Ziel des Physiotherapeuten ist es, Störungen im Bewegungsapparat des Patienten zu entdecken, um diese dann soweit als möglich zu beseitigen.
Der Körper ist ein Komplexer Zusammenhang von Knochen, Muskeln und Bändern, die täglich belastet werden. Wenn, die für Sie selbstverständlichen Bewegungen bzw. Aktivitäten eingeschränkt werden, möchte ich mit Ihnen gemeinsam daran arbeiten die gewünschte Lebensqualität wieder zurück zu gewinnen. Dazu nutze ich als Physiotherapeut ein breitgefächertes Spektrum an verschiedensten Behandlungs- und Heilungstechniken.
Meine Behandlung als Therapeut besteht aus der passiven und aktiven Bewegungstherapie sowie der medizinischen Trainingstherapie.
Eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Patienten sind für mich Voraussetzung für ein gutes Therapieergebnis
.

Orthopädie/Traumatologie:
In der Orthopädie sind (Bio-)Mechanische Einschränkungen, Prävention und Post-Operative Nachbehandlung die Hauptthemen, mit denen ich mich beschäftige. Die körperliche Untersuchung findet in dem betroffenen Bereich statt, sowie in den biomechanisch und physiologisch relatierten Gelenken. Hier werden die Bewegungsmöglichkeiten untersucht und Störungen bzw. Einschränkungen festgestellt. Oft kann mit einer rechtzeitigen Behandlung ein eventueller operativer Eingriff verhindert werden. Um die Qualität der Behandlung zu unterstützen habe ich Zusatzausbildungen in der Skoliosebehandlung und im Bereich der Manuellen Therapie gemacht, worin ich mich auch noch weiter spezialisieren will.

Neurologie:
Neurorehabilitation richte sich auf die Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems. Darunter fallen Gehrinblutung/-infarkt (CVA), Multiple Sklerose (MS), Gehirnverletzungen (angeboren/nicht angeboren), Neuromuskuläre Erkrankungen und Rückenmarkverletzungen. Häufige Folgen der oben genannten neurologischen Störungen sind Kraftverlust, Spastik, Lähmung, Muskelverkürzung, Gelenkversteifung und Störungen der Koordination, des Gleichgewichts, des Gefühls oder der Konzentration. Wenn es sich um eine Erkrankung des Gehirns handelt, treten manchmal auch Verhaltensänderungen und Verständnisstörungen auf, die sich ebenso nachteilig auf die Bewegung auswirken können. In der Neurologie wird häufig einer ganzheitlichen Behandlung verlangt.

Kinderphysiotherapie:
Kinderphysiotherapie bekommen Kinder (0-18 Jahre) mit Auffälligkeiten in ihrer Haltung, motorischen Fähigkeiten oder einem Rückstand in der motorischen Entwicklung. Kinder sollen sich wohlfühlen im eigenen Körper und keine Angst haben Ihre Grenzen kennen zu lernen. Spielerisch versuche ich die Kinder in Bewegung zu bringen um die Flüssigkeit der Bewegung, das Bewegungstempo und die Vielfalt der Bewegung beurteilen und optimieren zu können. Ich möchte, dass Kinder Spaß an der Therapie haben und dadurch, von sich aus, die gelernten Fähigkeiten in den Alltag einfließen lassen.

Lymphdrainage:
Das Lymphsystem ist essentiell im menschlichen Körper. Im Gegensatz zum Blutkreislauf, der wertvolle Stoffe liefert, ist das Lymphsystem dafür zuständig Giftstoffe und Restmaterial zu versammeln und ab zu transportieren. Es ist der ‘Müllabtrieb‘ des Körpers und spielt eine ganz wichtige Rolle für das Immunsystem. Wenn der Lymphabfluss behindert wird kann das zu einem Lymphstau führen und in Folge zu Mobilitäts-, Heilungs- und Sensibilitätseinschränkungen. Mit sanften rhythmischen, pumpenden und kreisenden Techniken aktiviere ich das Lymphsystem und der Abfluss wird stimuliert.

Medizinische Trainingstherapie (MTT):
Die Medizinische Trainingstherapie hat das Ziel, Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Menschen zurückzugewinnen und zu stabilisieren. Mit Hilfe eines Experten soll durch zielgerichtetes Training eine funktionelle Stabilität erreicht werden und die allgemeine und spezielle Leistungsfähigkeit sowie die Belastungsfähigkeit sollen sich verbessern. Die Behandlungsmethoden lege ich auf Basis der Ergebnisse aus der Anamnese und den Untersuchungen fest. Die Übungen umfassen folgende Schwerpunkte: Stabilität, Körperbewusstsein, Entspannung, Atmung, Haltung, Koordination, Muskelkraft und Ausdauer.